Australien

1 Jahr in Australien – Roadtrip, Farmlife, Corona & Mee(h)r

Stra├čenschild auf Granite Island mit Aufschrift "Future" und "Past"

G’day. Passend zum Jahresende wollen wir dieses verr├╝ckte Jahr 2020 mit einem R├╝ckblick abschlie├čen. Nach 1 Jahr in Australien: Was haben wir erlebt? Was haben wir Neues gelernt? Was h├Ątten wir gerne gemacht, haben es aber nicht gemacht? All das in diesem Beitrag. ­čÖé

Dezember 2019 – Ankunft mit der AIDA im Hafen von Darwin

Erinnert ihr euch noch an unsere “Mini-Kreuzfahrt” mit der AIDA? Damals, als uns die AIDA Vita von Bali nach Darwin brachte. Das ist nun schon ├╝ber ein Jahr her.

Als wir das erste Mal australischen Boden betraten und einen traditionell bemalten (& betrunkenen) Aborigine sahen, konnten wir es gar nicht richtig glauben. Das westliche Darwin stand im krassen Kontrast zu den asiatischen Orten, in denen wir die vorherigen 9 Monate herumgereist waren.

Roadtrippin the Australian Outback

Allerdings blieben wir nicht lange in Darwin. Zur Weihnachtszeit war die Stadt wie ausgestorben und es gab keinerleri Aussicht auf gute Jobs. Wir entschieden uns also, in den S├╝den zu reisen.

├ťber Facebook fanden wir eine Frau aus Melbourne, die ihren neu gekauften Campervan von Darwin nach Adelaide gebracht haben wollte. Und so starteten wir unseren Roadtrip durchs Outback mit einem kostenlosen Van.

Um Sprit und Geld zu sparen, reisten wir bei ├╝ber 40 Grad im (nicht vorhandenen) Schatten gute 9 Tage ohne Klimaanlage durch die Mitte Australiens, bevor wir am 25.12.2019 endlich in Adelaide ankamen. Unterwegs machten wir noch einen extra Stopp am Uluru.

Happy Nude Year! – Couchsurfen bei unserem Ozzie Dad

Nach einer AirBnB-Unterkunft entschieden wir uns, ├╝ber Couchsurfing nach Schlafpl├Ątzen in Adelaide zu suchen. Der Nudist Bruce meldete sich auf unsere Anzeige. Urspr├╝nglich wollten wir 2 Tage ├╝ber Silvester bei ihm bleiben (Beitrag:  Happy Nude Year!)… der Rest ist Geschichte.

Mittlerweile sind aus 2 Tagen 1 Jahr geworden und Bruce witzelt gerne: “Die l├Ąngsten zwei Tage meines Lebens.” oder “Ihr meintet wohl, ihr bleibt bis zum 1.1.2021“. ­čśÇ

Achja, wenn wir tats├Ąchlich im Januar weiter reisen (und danach sieht es zur Zeit sehr aus) werden wir unseren Ozzie Dad und seinen kleinen, dicken Hund Bud sehr vermissen!

Kartoffelfarm, Grape picking, Corona & Geburtstag

Immerhin verbrachten wir unsere Zeit nicht non-stop bei Bruce. Wir kauften ein Auto und bewarben uns auf mehrere Jobs. Wir arbeiteten f├╝r zwei Wochen auf einer Kartoffelfarm in Parilla (Arbeit am laufenden Band) und anschlie├čend f├╝r ca. 6 Wochen als Weintrauben-Pfl├╝cker mit der “italienischen Trauben-Mafia” im McLaren Vale (Grape picking).

Dann kam Corona.

Wir k├╝ndigten unseren Job und verbrachten den n├Ąchsten Monat relativ isoliert bei Bruce. Nur an meinem Geburtstag verlie├čen wir das Haus, um uns die Umgebung etwas genauer anzuschauen (Geburtstag w├Ąhrend einer globalen Pandemie).

Farmlife – 88 Tage Bushfire Recovery Work in den Adelaide Hills

Da uns mittlerweile klar war, dass wir dieses Jahr nicht mehr allzu viel von Australien sehen w├╝rden, entschlossen wir uns, unsere 88 Tage Farmwork voll zu machen, um unsere Visa f├╝r Australien um ein weiteres Jahr verl├Ąngern zu k├Ânnen. Daf├╝r fanden wir ├╝ber Facebook Freiwilligenarbeit f├╝r Buschfeuer-Betroffene in den Adelaide Hills und lernten eine tolle Familie kennen, f├╝r die wir die n├Ąchsten 2,5 Monate arbeiteten.

Wir lernten B├Ąume mit Kettens├Ągen zu f├Ąllen, Feuer zu starten, Traktor zu fahren, Ziegen zu melken, mit Feuerwaffen zu schie├čen und L├Ąmmchen mit der Flasche gro├č zu ziehen.

Eine wirklich tolle Zeit!

Kangaroo Island

Au├čerdem halfen wir auch den Nachbarn der Familie und wurden als Dankesch├Ân zu einem Kurzurlaub nach Kangaroo Island eingeladen.

Mit einer sehr bunten Reisegruppe verbachten wir 3 tolle Tage auf Australiens drittgr├Â├čter Insel und beobachteten hier Robben (-babys), kletterten auf die Remarkable Rocks und gingen Sandboarden.

Wieder zur├╝ck, nutzten wir unsere freie Zeit, um Bruces Junk-Room und seine Waschk├╝cke zu renovieren. Das Vorher-Nachher-Ergebnis findet ihr hier.

Vorher-Nachher-Effekt: Renovieren bei Bruce

Cherry Farm & Landratten auf hoher See…

Als sich das Jahr dem Ende zuneigte, absolvierten wir zwei Wochen Freiwilligenarbeit auf einer Cherry-Farm und verbrachten 3 Tage auf einer Segeltour. Eigentlich wollten wir im Januar nach Tasmanien segeln, aber auf dieser 3-t├Ągigen Probe-Tour stellten wir fest, dass wir Landratten sind, die seekrank werden…

Achja, zwischendurch gab es hier in S├╝daustralien noch den wohl h├Ąrtesten und k├╝rzesten Lockdown der Welt: 3-Tage in strenger Isolation, bis sich herausstellte, dass der ganze Lockdown eigentlich ├╝berfl├╝ssig gewesen war…

Das Jahr 2020 geht zu Ende

Und so endet unser Jahr 2020 genauso, wie es begonnen hatte: planlos in Adelaide.

Zu Weihnachten sind wir zu Bruce und seiner Familie eingeladen. “Dann erlebt ihr mal ein typisches Ozzie Christmas!“, erkl├Ąrt er uns.

Ansonsten wollen wir eventuell noch nach Opalen in Andamooka suchen, bevor unsere Reise ggf. im Januar dann endlich auch geografisch weitergehen soll. Nach einem Jahr “Pause”.

Wahrscheinlich werden wir in einem Animal Sanctuary in Bordertown, einem kleinen ├ľrtchen an der Grenze zu Victoria, als Freiwillige helfen. Aber mal schauen, ob das was wird.

1 Jahr in Australien – Fazit

So ist unser Jahr 2020 vergangen. Auch wenn wir nicht wirklich viel “gereist” sind, haben wir trotzdem das Gef├╝hl, viel erlebt zu haben. Wir sind zwar geografisch nicht weitergekommen, aber daf├╝r sind wir komplett in dieses fremde Land eingetaucht und habe viele neue Freunde gewonnen. Und unsere Englischkenntnisse wurden jeden Tag ein winziges bisschen besser.

Wir haben Einblicke in die Leben so vieler, verschiedener Menschen erhalten (wir waren bei 4 Familien mindestens 2 Wochen oder mehr) und haben besonders auf den Farmen so viele neue Dinge gelernt. Aber auch das Grape picking und das Segeln waren ganz neue Erlebnisse f├╝r uns.

Und “hinter den Kulissen” ist auch viel passiert. Seit Juni 2020 bin ich mit 5 anderen Wissenschaftlern im UNLEASH -Projekt dabei, eine Smartphone-App zu entwickeln (dazu sp├Ąter vielleicht mehr) und von September bis November habe ich f├╝r Anna von Roadtripleben als “Praktikantin” gearbeitet. Hier habe ich gelernt, Podcasts zu schneiden, in CANVA zu designen und wie Pinterest-Marketing funktioniert.

Gleichzeitig sind wir flei├čig am investieren in verschiedene Anlageklassen, sodass unsere Portfolios trotz des Reisens langsam, aber stetig wachsen. Das alles war nur m├Âglich, weil wir bei Bruce Zeit und gutes Internet hatten. ­čÖé

Was 2020 wohl bringt wird sich zeigen. Wir bleiben gespannt und schauen einfach, was uns das Leben so schenkt. ­čÖé

Damit viele liebe Gr├╝├če und bis bald! ÔŁĄ

 

10 Gedanken zu „1 Jahr in Australien – Roadtrip, Farmlife, Corona & Mee(h)r

  1. Was f├╝r ein spannendes Jahr! Und wie wundervoll, dass Roadtrip Leben und ich ein Teil davon sein durften <3 Ich bin schon sehr gespannt, was 2021 alles passieren wird bei euch. Aufregend wird es auf jeden Fall!

    1. Danke, das gleiche kann ich nur zur├╝ckgeben. ­čÖé Du hast mir so viel beigebracht! Ich freue mich auf n├Ąchstes Jahr und hoffe, wir bleiben in Kontakt. ÔŁĄ

  2. Merry Christmas, Mona! So exciting that your trip from Asia to Australia turned into this adventure! Stay safe and experience your life. Best wishes from Sweden

    1. Merry Christmas to you, too! Thank you so much. Hopefully you can stay safe in Sweden during this pandemic… All the very best for the new year and many warm greetings from Australia. ­čÖé

  3. Hallo ihr beiden! Ganz liebe Gr├╝├če auch aus Freckenhorst und alles gute f├╝r euch 2021!
    Es macht immer wieder gro├čen Spa├č eure Beitr├Ąge zu lesen und ein bisschen von eurem Abenteuer mit zu bekommen. Genie├čt diese tolle Zeit.
    Alles Liebe Steffi

    1. Hallo liebe Steffi! Das freut uns sehr und das machen wir! ­čÖé Wir w├╝nschen euch alles Gute f├╝r das neue Jahr und schicken ganz viele liebe Gr├╝├če nach Freckenhorst! ÔÖą

  4. Liebe Mona, lieber Marcel!!
    Ich liebe es, euren Blog zu lesen und so teilhaben zu k├Ânnen an euren Erlebnissen!
    Passt gut auf euch auf und weiterhin viele interessante Erlebnisse!
    Gr├╝├če auch von Helena
    Doro

    1. Liebe Doro, das freut uns total! ­čÖé Wir passen auf uns auf und werden weiterhin berichten (wahrscheinlich gibt es in den kommenden Monaten auch wieder etwas mehr zu schreiben). ­čśÇ Alles Gute f├╝r dich und Helena im neuen Jahr! ÔÖą

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.