South Australia

26. Geburtstag in Australien

Foto von Mona am Meer an ihrem Geburtstag in Australien

Hallo, hallo! Ein Jahr ist um und gestern haben wir meinen 26. Geburtstag in Australien gefeiert. Erinnert ihr euch noch, an meinen 25. Geburtstag in der Bäckerei in Nepal? Damals, als ich plötzlich an Neujahr Geburtstag hatte? 😀 🎂🎉

Seitdem ist ein Jahr vergangen und es ist so unglaublich viel passiert. Die Mona & der Marcel von damals wussten ja gar nicht, was in den nächsten 365 Tagen noch alles auf sie zukommen wird.

Trekking zum Everest Base Camp, lange Zugfahrten in Indien, Tauchausbildung in Thailand, Kulinarische Kuriositäten in Vietnam, Vipassana in Malaysia, Workaway-Erfahrungen, per Anhalter auf einem Kreuzfahrtschiff mitfahren, einen Roadtrip durch die Sommerhitze Australiens, Langzeit-Couchsurfer bei Buddy & Bruce und schließlich noch eine weltverändernde Pandemie.

Der Geburtstag in Nepal kommt uns so unendlich weit weg vor! Und wisst ihr, was lustig ist?

Ich dachte ja immer, ich habe im April Geburtstag, ich bin ein Frühlingskind. Pustekuchen! Letztes Jahr hatte ich an Neujahrgeburtstag und dieses Jahr…. dieses Jahr bin ich plötzlich ein Herbstkind.

Australien wechselt von der Sommer- in die Winterjahreszeit. Die Blätter der Bäume werden bunt, die Temperaturen kalt und die Uhren zurückgestellt. 🍂

26. Geburtstag in Australien – Der Tag im Schnelldurchlauf

Was macht man an einem 26. Geburtstag-Tag während einer globalen Pandemie? Mit etwas Glück hat man schönes Wetter und geht an den Strand. Und genau das taten wir. 😊

Wir spazierten ein bisschen durch Port Elliott und Granite Island (siehe Bilder oben). Das Wetter war echt super und diverse Sandstrände sahen sehr einladend aus – nur leider hatten wir unsere Badesachen nicht dabei! Die letzten Tage war es nämlich so kalt gewesen, dass wir vor unserer Abfahrt nicht mal daran gedacht hatten, Badehose & Bikini mitzunehmen. Zum Glück hatte ich immerhin noch eine kurze Hose dabei und musste nicht den ganzen Tag in Jeans rumlaufen… 😅

Danach fuhren wir zum Newland Head Conservation Park und beobachteten hier von Weitem die wunderschöne, weite Landschaft Australiens, ein paar dutzend mutige Surfer und einen Delfin von oben.

Auf dem Rückweg nach Adelaide sahen wir dann noch eine Gruppe Kängurus aus der Ferne. Gefühlt sind Kängurus in Australien das, was Rehe in Deutschland sind. Man sieht sie ab und zu mal und freut sich darüber. 😊

Außerdem entschlossen wir uns ganz spontan, am Maslin Beach zu halten. Maslin Beach ist auch bekannt als Südaustraliens FKK-Strand. Praktisch, denn wir hatten ja keine Badesachen dabei und wollten aber unbedingt ins Wasser. Gesagt, getan. Und so konnten wir doch endlich noch schwimmen gehen. 😊

Außer einem Bild vom Parkplatz aus über das Meer gibts hier allerdings keine Bilder. 😄


Das Geburtstags-Dinner und der Geburtstags-Kuchen – Familie trotz Corona

Am frühen Abend waren wir zurück bei Bruce. Ich musste mir schon ein paar Tage vorher eine kulinarische Richtung für das Geburtstags-Dinner aussuchen und habe mich für die indische Küche entschieden.

Wir bestellten also Essen beim Inder. Takeaway natürlich, wegen Corona & so. Bei Naan-Brot und scharfem Essen wurden dann Erinnerungen an letztes Jahr geweckt. Ganz nach dem Spruch “Presence is the best present.” (“Präsenz ist das beste Präsent”) habe ich probiert, den ganzen Tag über alles bewusst zu genießen – auch das Essen. Und es schmeckte wirklich gut. 🙂

Den Geburtstags-Kuchen gabs als Dessert. Und dank moderner Technik sogar mit Videochat aus Deutschland. Marcel und ich hatten am Vortag Apfelkuchen gebacken und Bruce hatte ihn mit drei Geburtsagskerzen dekoriert.

♪♫•* ̈*•. ̧ ̧❤ ̧ ̧.•* ̈*•♫♪

In Australien ist es Brauch, dass das Geburtstagskind nach dem “Happy-Birthday-Song” und dem Ausblasen der Kerzen den Kuchen anschneidet. Aber nicht ganz durch! Nur halb. Dabei darf es sich etwas wünschen. 🌟 Und genau so haben wir es auch gemacht.

Dieser Brauch gefällt mir definitiv besser, als das nepalesische “Torte ins Gesicht schmieren”. 😀

An dieser Stelle möchte ich mich ganz ganz herzlich bei allen bedanken, die an mich gedacht und mir gratuliert haben. Ich habe mich wirklich riesig darüber gefreut! DANKE! ❤️❤️❤️

Wir hoffen, es geht euch gut und ihr hattet ein paar schöne Ostertage! 🐣 Damit die besten Wünsche und viele liebe Grüße nach Deutschland! 😊

 

P.S.: Zum Schluss noch ein Bild aus Port Elliott, das unser Gefühl während meines 26. Geburtstages trotz Corona gut beschreibt.

FREELING = FREE + FEELING

3 Gedanken zu „26. Geburtstag in Australien

  1. Hi Mona, belated happy b-day, alles Liebe, bleib gesund und voller Tatendrang, auf viele weitere neue Erfahrungen und Eindrücke. Das Jahr ist wahnsinnig schnell vorbeigegangen. Klein Mariella wird am Montag schon 2 Jahre alt:) – Sicherlich auch ein denkwürdiger Geburtstag in den Zeiten von Corona. Für Marcel und dich war das Jahr voller, vieler geballter, unterschiedlicher Eindrücke. Bleibt gesund. Ganz herzliche Grüße aus Kaufungen, Christiane

    1. Danke, danke! 🙂 Wow, die Zeit vergeht echt schnell. Mariella wird schon 2 Jahre?! Unglaublich…
      Wir schicken euch ganz viele herzliche Grüße und wünschen euch weiterhin viel Gesundheit! ♡ Und ganz viele Streicheleinheiten für Filou von Marcel. 😀

      1. Danke euch. Ich drücke die Daumen, dass ihr genug Jobs finden werdet, um euer Visum zu verlängern – denke mir aber, dass das kein Problem sein wird. Wir haben eine Friseurin in der Familie, die schneidet uns die Haare, habe sie mir sonst immer selbst geschnitten. Genießt die Zeit in Down Under weiterhin. Filou sieht nach dem Fellwechsel wieder viel schlanker aus:) – Trotzdem halten wir die kleineren Portionen bei. Mariella spricht inzwischen schon ganze Sätze. Das Leben mit ihr ist besonders interessant und abwechslungsreich und bringt viel Freude. Viele Grüße aus dem im Moment eher regnerischen Kaufungen, Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.