South Australia

2 Wochen auf einer Kirschplantage – HelpX in Australien

Netze zwischen BĂ€umen auf einer Kirschplantage in Australien.

G’day! Wir melden uns mit einem kurzen Update. Wir waren die letzten zwei Wochen nĂ€mlich wieder am Arbeiten. Und zwar -wie der Titel schon verrĂ€t- auf einer Kirschplantage in den Adelaide Hills. 🍒

Die Kirschplantage in den Adelaide Hills von damals

Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, dass wir ganz am Anfang unserer Zeit in Adelaide mal fĂŒr einen Tag auf einer Kirschplantage geholfen haben (siehe Beitrag “Happy Nude Year“). Damals, als wir noch ganz neu bei Bruce waren und noch kein Auto hatten. 😀

Unsere Ansprechpartnerin von damals (Helen alias Cherry Lady) hat uns vor ein paar Monaten wieder kontaktiert und gefragt, ob wir nicht nochmal auf ihre Kirschplantage (Marble Hill Cherries) kommen und helfen wollen. Zuerst als Freiwillige, aber spĂ€ter auch gegen Bezahlung. Normalerweise findet sie freiwillige Helfer ĂŒber die Plattform HelpX, aber momentan ist dort aus bekannten GrĂŒnden nicht allzu viel los. 

Freiwilligenarbeit ĂŒber Help X 

HelpX ist eine Plattform wie Workaway und vermittelt Menschen, die Freiwilligenarbeit haben mit Menschen, die Freiwilligenarbeit suchen. Der Deal dabei ist, dass die Freiwilligen 18 Stunden pro Woche arbeiten und dafĂŒr 7 Tage lang Unterkunft und Verpflegung bekommen.

Und genau so einen Deal gingen wir mit Helen ein. 18 Stunden pro Woche halfen wir ihr und ihrem Mann Paul bei der Vorbereitung fĂŒr die kommende Kirsch-Saison und bekamen dafĂŒr 3 Mahlzeiten pro Tag und eine nette Unterkunft.

Die beiden sind eigentlich schon im Rentenalter, betreiben nebenbei aber eine kleine Kirschplantage. Im australischen Sommer (also im Dezember) können die Menschen kommen und ihre eigenen Kirschen pflĂŒcken (pick your own cherries).  

Wir halfen deshalb, das kleine CafĂ© neben den KirschbĂ€umen sauber zu machen, die ToilettenhĂ€uschen neu zu streichen und neue Pfosten fĂŒr die Kirschnetze einzusetzen. Obwohl wir die 18 Stunden Arbeit pro Woche ziemlich schnell voll hatten, schafften wir in der Zeit doch auch so einiges.

Das Einnetzen der KirschbÀume

Am letzten Wochenende stand dann noch ein sehr großes Projekt an: Alle KirschbĂ€ume der Plantage mussten mit Netzen ĂŒberzogen werden. Denn die Kirschen werden so langsam reif und sollen nicht von den Vögeln weggefressen werden. 

Lustig, denn letztes Jahr war unsere Aufgabe, alle Netze von den BĂ€umen herunter zu holen. Im Leben hĂ€tten wir damals nicht daran gedacht, ein Jahr spĂ€ter immer noch hier zu sein. Naja, 2020 hat wohl die PlĂ€ne vieler Menschen stark verĂ€ndert. 😀  

Genauso wie letztes Jahr, ist die Arbeit mit den Netzen physisch sehr anstrengend, sodass es sich hierbei um bezahlte Arbeit handelt. Wir bekamen jeder 25 Dollar (ca. 15 Euro) pro Stunde und konnten unser Budget dadurch innerhalb von 2 Tagen um insgesamt 700 Dollar (ca. 428 Euro) aufstocken. 

Nach der vielen Freiwilligenarbeit war es auch echt ein schönes GefĂŒhl, mal wieder Geld verdient zu haben. (Wir arbeiten zwar gerade auch am passiven Einkommen, aber das bringt uns momentan “nur” ca. 100 Euro pro Monat ein.)

https://youtu.be/2CYuNfeoaYc

Die aktuelle Corona-Lage in Australien

Falls sich der ein oder andere jetzt fragt, wie die Corona-Lage zur Zeit in Australien aussieht, ist die Antwort: “Eigentlich recht gut”. Australien hat Corona momentan gut unter Kontrolle und es gibt vergleichsweise nur sehr wenige FĂ€lle (in ganz Australien momentan weniger als 20 neue FĂ€lle pro Tag). 

Meine Familie war total ĂŒberrascht, als ich erzĂ€hlte, dass ich keine Masken besitze und bisher auch noch nie eine Maske getragen habe. Falls Corona noch da sein sollte, wenn wir zurĂŒck nach Deutschland kommen, dann mĂŒssen wir die aktuellen Verhaltensregeln in unserem Heimatland erst wieder ganz neu lernen. Seltsam.

Naja, bis dahin vergeht wahrscheinlich noch ein bisschen Zeit und die Situation verbessert sich hoffentlich wieder.

Damit ganz viele liebe GrĂŒĂŸe vom anderen Ende der Welt! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.