Malaysia

5 Tage Georgetown und Cameron Highlands

Mona in den Teefeldern der BOH-Teeplantage in den Cameron Highlands
Karte mit Route von Krabi nach Georgetown und den Cameron Highlands

Unsere Reise geht weiter in den Süden. Und zwar nach Georgetown und Cameron Highland.

Von der Insel Ko Phi Phi sind wir erst nach Krabi ans Festland gefahren und von dort aus dann nach Malaysia – genauer nach Georgetown & Cameron Highlands (Tanah Rata). Die Grenzüberquerung Thailand / Malaysia ist dabei wieder einmal denkbar einfach. Reisepass vorzeigen, Fingerabdruck scannen lassen, Stempel für die Einreise bekommen, fertig! Ohne Visum, ohne Einsreisegebühr.

Georgetown

Die ersten zwei Tage in Malaysia verbringen wir in der Stadt Georgetown auf der Insel Penang. Wie immer nach einem Länderwechsel besorgen wir uns erstmal Bargeld in der Landeswährung und eine lokale SIM-Karte.  Danach bummeln wir ein bisschen durch die Stadt und besichtigen ein paar der Sightseeing-Hotspots, wie z.B. die Clan Jetties.

Dabei handelt es sich um ins Meer hinaus gebaute Bootsstege, die im Laufe der Zeit von chinesischen Familienclans “bebaut” wurden. Obwohl das Wetter an dem Tag eigentlich gut war, sieht es auf den Stegen aber ziemlich neblig und düster aus.

Während man das Wasser gegen die Bootsstege schwappen hört, sieht man in der Ferne die Umrisse der Stadt und von großen Schiffen. Wir fühlen uns ein bisschen so, wie in einem Science-Fiction-Film mit tristem, einsamen Großstadt-Flair.

Marcel mit Friseurkittel an und Pomade in den Haaren in einem Friseursalon in Georgetown
Nein, das im Hintergrund ist nicht Tingeltangel-Bob 😀

Neuer Haarschnitt?

Außerdem braucht Marcel (mal wieder) einen Haarschnitt. 💇‍♂️

In einem Friseursalon mit 50er Jahre Schick werkelt der Friseur fast eine Stunde an Marcels Haaren herum. Er arbeitet mit ganz viel Detailverliebtheit und Mühe und stylt Marcels Haare am Ende sogar noch mit Pomade. Das fertige Kunstwerk kostet 30 Malaysische Ringgit, also umgerechnet ca. 7€.

Auch der Rest von Georgetown gefällt uns wirklich gut. Multikulti überall. Es gibt chinesische, arabische und indische Ecken, aber überall weht trotzdem die malaysische Flagge. Moschee steht neben buddhistischem Tempel und christlicher Kirche. Jede Religion / Kultur wird akzeptiert und man kann – sehr zur Freude von Marcel – das beste aus jeder traditionellen Küche mitnehmen. In “Little India” trinken wir z.B. sehr guten Masala-Tee und essen leckeres Naan-Brot.

Upside Down Museum Georgetown

Am Ende unseres Stadt-Bummels besuchen wir noch das Upside-Down-Museum und haben jede Menge Spaß mit lustigen Fotos. Aber seht selbst. 😎

5 Tage Georgetown und Cameron Highlands – die Busfahrt

Unser nächster Stopp nach 2 Tagen Georgetown sind die Cameron Highlands.

Von Georgetown aus fahren wir 5 Stunden mit dem Bus ins Inland auf 1440 Meter Höhe in den kleinen Ort Tanah Rata. Hier wollen wir uns vorallem die hügeligen, satt grünen Teeplantagen angucken, die wir vorher auf Bildern im Internet gesehen hatten.

Sattgrüne Teeplantagen

Anstatt allerdings eine Touristen-Tour für 30€ pro Person zu buchen, beschließen wir, am nächsten Tag auf eigene Faust zur Teeplantage zu kommen. Der Eintritt dort und Werksführungen sind nämlich kostenlos.

Wie nehmen uns am nächsten Morgen also einen Bus für 1€ pro Person, fahren ca. 20 Minuten in die Nähe der BOH-Teeplantage und laufen in die Richtung, in die uns der Busfahrer beim Aussteigen noch gezeigt hat. Und tatsächlich – bis auf etwas Regen am Morgen klappt alles prima.

Wir wandern durch die satten grünen Teefelder und genießen die frische, kühle Luft. Nach 30 Minuten Wanderung kommen wir bei der Teeplantage an, lassen uns kostenlos durch die Produktionshallen führen und trinken am Ende eine Tasse dampfend Grünen Tees auf der Terrasse des BOH-Teeplantagen-Restaurants.

Trampen in Malaysia?

Der Rückweg zur Unterkunft wird dann sogar noch ein kleines Highlight für uns. Anstatt auf den stündlich kommenden Bus zu warten, beschließen wir, einfach schon mal die einzige Straße zwischen Binchang (nahe der Teeplantage) und Tanah Rata (wo unsere Unterkunft ist) entlang zu laufen. Unterwegs kaufen wir uns noch frische Erdbeeren aus der Region an einem Straßenstand. 🍓🍓🍓

Da wir vorher in einem Reiseblog gelesen hatten, dass sich die Cameron Highlands super für Einsteiger im Trampen eignen, probieren wir also unser Glück. Und tatsächlich! Nach nicht mal einer Minute Daumen raushalten, stoppt ein kleines Auto und nimmt uns mit bis nach Tanah Rata. Unser Fahrer, ein Restaurant-Besitzer aus Tanah Rata, ist gerade auf dem Rückweg vom Einkaufen und nimmt uns gerne mit. Was ein Glück!

Nach diesen ereignisreichen Tagen in Georgetown und Cameron Highland wird unser nächster Stopp Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur sein. Hier werden wir dann erstmal für mindestens eine Woche in einer sehr sehr coolen AirBnB-Unterkunft bleiben. Warum die Unterkunft so besonders ist und welche Eindrücke wir von Kuala Lumpur bekommen, folgt dann im nächsten Beitrag.

Bis dahin viele liebe Grüße! 🌺

2 Gedanken zu „5 Tage Georgetown und Cameron Highlands

  1. Hallo ihr zwei!
    Mal wieder ganz viele spannende Blogs von euch. Wenn ich anfange zu lesen muss ich immer erst alle Beiträge zu Ende lesen, bevor ich was anderes machen kann 😉
    Ich habe letzte Woche Marita getroffen und konnte ihr auch nur sagen wie toll euer Reiseblog ist.
    Also bitte immer weiter berichten.
    Ganz liebe Grüße
    Nefanie u und Familie 😘

    1. Hallo Nefanie! Das freut mich wirklich sehr! 🙂 Die letzten elf Tage hatten wir kein Internet, aber ich arbeite gerade am nächsten Beitrag und hoffe, dass ich ihn in den nächsten zwei Tagen fertig schreiben kann. Ganz viele liebe Grüße auch an deine Familie ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.